WEGA - Die Thurgauer Messe

Die WEGA ist die grösste und bedeutendste jährlich stattfindende Publikums-Veranstaltung für die Bevölkerung im Thurgau.

Die beliebte Familienmesse für alle Generationen findet inmitten einer der schönsten Mittelthurgauer Dorfkulissen statt und bietet zahlreiche Highlights für Jung und Alt. Die Kombination aus Messe und Volksfest hat eine langjährige Tradition. Zudem hat der jährlich stattfindende Anlass eine grosse gesellschaftliche wie auch wirtschaftliche Bedeutung.

Facts and Figures

Kurz-Übersicht:

  • ca. 450 Aussteller
  • Rund 100'000 Besucher
  • Über 16'000 Quadratmeter Gesamt-Ausstellungsfläche in 13 Hallen und auf 8 Aussen-Plätzen/Strassen
  • Attraktive Sonder- und Themenschauen, sowie Spezialausstellungen
  • Jährlich wechselnde Gastregion
  • Über 70 Rahmen-Veranstaltungen (TKB-Bühne, Bauernhof-Arena, Sport, politische Anlässe, etc.)

Positionierung der WEGA

  • Typische Publikumsmesse
  • Zielpublikum: Alle Bevölkerungsschichten und Generationen
  • Schwerpunkt: "Familienmesse für Generationen"
  • Einzugsgebiet: Kanton Thurgau und angrenzende Regionen
  • Informations-Plattform: Kantonale Sonderschauen und Präsentationen
  • Bedeutung: Drittgrösste Messe der Ostschweiz nach OLMA und OFFA in St. Gallen
  • Besonderheiten: Einzigartige Lage mitten im Zentrum des schönen Weinbauern-Stätdchens, Mischung Messe und Volksfest
  • Kostenloser Eintritt dafür sehr erfolgreicher, freiwilliger WEGA-Button

Einige spannende Zahlen

Allgemein

  • Es werden jährlich gegen 100'000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Dabei sind alle Generationen und Schichten vertreten. Das Einzugsgebiet reicht über den ganzen Kanton Thurgau bis zu angrenzenden Regionen.
  • Die WEGA-Tombola verkauft jährlich gegen 90‘000 Lose, zudem gelangen rund 20‘000 WEGA-Buttons in den Umlauf (dank der zahlreichen Button-Vorteile)
  • Im Fonduekeller werden jedes Jahr rund 6‘000 Portionen Käse-Fondue verspeist (das entspricht ca. 0,9 Tonnen Käse)

Veranstaltungen

  • Allein auf der TKB Bühne, in der Halle 7 und im WEGA-Bauernhof finden über 50 tierische, musikalische und unterhaltsame Programmpunkte statt. Dazu kommen zahlreiche weitere Events an verschiedenen anderen Schauplätzen. Alle diese Darbietungen sind kostenlos besuchbar (ausser Halle 7: Einlass nur mit WEGA-Button).
  • Auf der TKB-Bühne finden während 5 Tagen Konzerte und Shows statt. Die WEGA wendet für die Infrastruktur, Technik und für das Programm jährlich rund CHF 50'000.- auf, alle Anlässe auf der TKB-Bühne sind (auch dank dem Namens-Sponsoring der TKB) aber gratis besuchbar.
  • Über 250 Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft besuchen die WEGA an diversen politischen Anlässen (Eröffnungsfeier, Internationaler Bodensee-Rat, Bankett Grosser Rat und Regierung, etc.)
  • Das WEGA-Bähnli absolviert jährlich ca. 160 Fahrten durch Weinfelden und befördert dabei rund 2‘200 Personen.

Infrastruktur

  • Die WEGA baut 12 grössere Zeltbauten auf und nutzt weitere 9 bestehende Gebäude
  • Die gesamte Ausstellungsfläche der WEGA umfasst drinnen und draussen rund 16‘000 m2
  • Es werden 7,2 Kilometer Elektro-Hauptleitungen verlegt (die orangen dicken, ohne Feinverteilung)
  • Für den Auf- und den Abbau wirken 40 Firmen mit mehr als 180 Handwerkern mit (fast ausschliesslich alle aus der Region)
  • Der Bruttoaufwand für die Infrastruktur und Bauten liegt bei CHF 700‘000.- pro Jahr
  • Jährlich werden über CHF 150‘000.- für Sicherheit und Verkehr ausgegeben (1996 waren es noch CHF 30'000.-)

Gesellschaftliche Bedeutung der WEGA

  • Wirkung gegen innen: "Weinfelder sind stolz auf IHRE WEGA"
  • Wirkung gegen aussen: "In Weinfelden läuft was, die sind aktiv"
  • Sozialer Kontakt: Bekannte treffen, Austausch pflegen, Geselligkeit
  • Wirtschaft und Politik: Austausch, Vernetzung, Kontakte
  • Informations-Plattform für aktuelle Themen vorallem kantonal
  • Zusammenarbeit/Kennenlernen unter Ausstellern
  • Tradition: Bräuche pflegen, identitätsstiftend, Zusammengehörigkeit
  • Kultur: Feste feiern, Gratis-Kulturprogramm(!), Lebensfreude
  • Gesellschaft: für alle Generationen, Familien-Programm
  • Emotionaler Wert: Identifikation / "Heimat"

Weitere Informationen zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung von Messen wie der WEGA finden Sie hier

Volkswirtschaftlicher Nutzen der WEGA

  • Volkswirtschaftliche Bedeutung: Hochgerechnet sorgt die WEGA für einen jährlichen Primär- und Sekundär-Umsatz von rund 6.5 Mio. Franken für die Region (mitmachende Aussteller, Lieferanten, Gastronomie, Hotellerie, etc.)
  • Umsatz wird fast ausschliesslich in der Region generiert.
    Die WEGA ist ein Marketinginstrument für Weinfelden und die Region: Jährlich generiert die WEGA mit ihrer Werbung über 5,7 Mio. Leserkontakte für die Ortschaft in der die Grossveranstaltung stattfindet. D.h. bis zu 5,7 Mio Leserinnen und Leser von Zeitungen, Magazinen und Werbebotschaften nehmen im Zusammenhang mit der WEGA die Ortschaft Weinfelden wahr.
  • Die WEGA nimmt eine vorbildliche Rolle in Bezug auf Abfallmanagement, Einsatz von Mehrweg und Jugendschutz ein.
  • Die WEGA-Messe AG zahlt Steuern in Weinfelden, genauso wie die Muttergesellschaft, die Genossenschaft Messen Weinfelden und bezahlt von ihr bezogene öffentliche Dienstleistungen. Die WEGA und die anderen Weinfelder Messen beschäftigen 3 Vollzeitangestellte mit einem Pensum von 300 Stellenprozenten. Zudem arbeiten bis zu 20 weitere Personen in ehrenamtlichen Funktionen mit.
  • Die WEGA hat für viele Thurgauerinnen und Thurgauer und insbesondere für die Weinfelderinnen und Weinfelder eine hohe emotionale Bedeutung.