Die WEGA 2021 kann definitiv nicht stattfinden


Die WEGA wird in der aktuellen Rechtslage gesamthaft als Grossveranstaltung eingestuft, weil sie eine Kombination aus Messe und Stadtfest ist. Das bedeutet, dass der Zugang nur Personen mit Covid-Zertifikat erlaubt wäre. Eine Absperrung des WEGA-Geländes und eine Zugangsbeschränkung auf Personen mit einem Covid-Zertifikat sind in der besonderen Konstellation der WEGA ohne eigenes Areal mitten im Stadtzentrum allerdings nicht umsetzbar. Weil damit die Voraussetzungen an eine Grossveranstaltung nicht erfüllt werden können, kann die zuständige kantonale Behörde keine Bewilligung in Aussicht stellen. Die WEGA kann damit 2021 definitiv nicht stattfinden.

Weitere Informationen...

Die nächste WEGA findet demnach vom 29. September bis 3. Oktober 2022 statt.

FAQ's - die häufigsten Fragen

Wieso wird die WEGA als Grossveranstaltung und nicht als Publikumsmesse und/oder Markt eingestuft?

Die WEGA ist eine Kombination aus Messe, Stadtfest und Jahrmarkt und weist Elemente von Veranstaltungen auf. Einzelne Bereiche davon sind nicht scharf abtrennbar. Gestützt auf die Covid-19-Verordnung besondere Lage und die dazugehörenden Erläuterungen wird die WEGA deshalb als eine Grossveranstaltung qualifiziert.

Was für Massnahmen gelten für Grossveranstaltungen?

Veranstaltungen mit mehr als 1'000 Personen (Grossveranstaltungen), seien es Besucherinnen und Besucher oder Teilnehmende, bedürfen einer Bewilligung der zuständigen kantonalen Behörde. Der Zugang zu einer Grossveranstaltung darf nur Personen ab 16 Jahren gewährt werden, wenn sie ein Covid-Zertifikat vorweisen. In der Umsetzung bedeutet dies unter anderem eine geordnete und lückenlose Durchführung der Zugangskontrolle.

Wieso kann die WEGA keine Zutrittskontrollen durchführen?

Für die Innenbereiche wäre eine Zutrittskontrolle umsetzbar. Anders sieht es hingegen im Aussenbereich mitten im Stadtzentrum aus. Abschliessende Einzäunungen des Aussengeländes mit ganzen Strassenabschnitten sind nicht möglich. In der WEGA-Kernzone müssen auch Anwohner und Arbeitnehmende zu ihren Wohnungen oder zu ihren Arbeitsplätzen gelangen können, zudem sollen Einkaufskunden nicht am Zugang zu den Läden und Einkaufsmärkten gehindert werden.

Wären die Aussteller dabei gewesen?

Eine Befragung der Aussteller hat ergeben, dass die Verunsicherung der wichtigsten Akteure nach wie vor und trotz Absicherung des finanziellen Risikos riesig ist. Das Bild ist klar: Eine für alle Beteiligten zufriedenstellende WEGA kann es erst wieder geben, wenn keinerlei Beschränkungen mehr gelten, also eine herkömmliche Version durchgeführt werden kann. Aus Sicht der Aussteller und der Messeleitung darf der Charakter der WEGA nicht beliebig verändert werden. Fazit: Wo WEGA draufsteht, muss auch WEGA drin sein.

Wieso kann die OLMA stattfinden aber die WEGA nicht?

Die OLMA hat ein eigenes Gelände und kann deshalb sehr einfach eine Zutrittskontrolle durchführen. Die Verantwortlichen haben deshalb schon früh kommuniziert, dass sie – sofern nicht anders möglich – eine Zugangsbeschränkung auf Personen mit einem Covid-Zertifikat umsetzen werden. Dies ist (wie oben erläutert) in der Konstellation der WEGA allerdings nicht möglich. Ob der gleichzeitig stattfindende Jahrmarkt vor den Toren der OLMA durchgeführt werden kann, steht noch nicht fest. Ebenso ist noch unklar, ob dieser in der Konstellation mit der OLMA als Gesamtanlass und somit als Grossveranstaltung (wie das bei der WEGA der Fall ist) oder als separater Markt eingestuft wird.

Allenfalls werden schon bald neue Öffnungsschritte bekannt. Könnte man nicht einfach noch etwas zuwarten?

Ein Grossanlass über fünf Tage erfordert eine Planungsphase, die sich normalerweise über mehrere Monate erstreckt. Über 700 Firmen und Organisationen sind als Aussteller, Lieferanten oder sonstige Involvierte an einer WEGA beteiligt. Selbst falls der Bundesrat Mitte August neue Öffnungen beschließen würde: Für die Organisation einer WEGA mit einer so Grosszahl von Involvierten wäre das leider viel zu spät.

Wieso wird keine (kleinere) Ersatzveranstaltung geplant?

Das Fazit der Aussteller ist klar: «Wo WEGA draufsteht, muss auch WEGA drin sein». Zudem bleibt die Lage für Grossveranstaltungen weiterhin sehr ungewiss. Aus diesen Gründen sehen die WEGA-Macher in diesem Jahr von der Organisation einer Ersatzveranstaltung ab. Ausserdem würde eine kleine Ersatzveranstaltung wohl nicht mehr unter die Kategorie der 'überkantonal bedeutenden' Veranstaltungen für den Schutzschirm für Publikumsanlässe fallen. Das finanzielle Risiko einer nicht kostendeckenden Durchführung oder einer kurzfristigen Absage der Ersatzveranstaltung kann die WEGA-Messe AG allerdings nach 2020 nicht noch einmal alleine tragen.

Wann findet die nächste WEGA statt?

Die Vorbereitungen für die WEGA 2022 haben bereits begonnen. Diese findet vom 29. September bis 3. Oktober 2022 statt. Wir freuen uns heute schon auf eine WEGA, wo auch WEGA drin ist. Unter anderem ist dann eine grosse Sonderschau der Schweizer Armee mit zahlreichen Highlights für alle Generationen geplant.

Aussteller werden

Sie möchten an der WEGA ausstellen? Dann teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten über das Formular mit und wir werden Sie mit den  Ausstellerunterlagen beliefern.

Firmen, welche bereits als Aussteller registriert sind, erhalten die Unterlagen automatisch zugesendet und müssen keine Unterlagen anfordern!